Philosophie

Schöne Zähne und ein attraktives Lächeln spielen eine wichtige Rolle in unserer heutigen Gesellschaft. Sie verhelfen zu Selbstsicherheit und Lebensfreude. Auch ist ein gut funktionierendes Kausystem ein wichtiger Baustein

für Gesundheit und körperliches Wohlbefinden. Hierfür setzen wir uns ein mit unseren modernen Therapiekonzepten. Kontinuierliche Weiterbildung ist uns sowohl eine Freude als auch eine Pflicht unseren Patienten gegenüber.

Unser Spektrum reicht von der Frühbehandlung bei kleinen Kindern bis zur ästhetischen, unsichtbaren Erwachsenenbehandlung. Gemeinsam mit Ihnen finden wir eine optimale und schonende Lösung.

Behandelnde Ärzte

Dr. Volker Lorch

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

  • – Geb. 1962, aufgewachsen in Nürtingen
  • – Studium der Zahnmedizin in Antwerpen/ Belgien und in Göttingen
  • – Promotion in Göttingen
  • – Ausbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie in Rottenburg und Göttingen
  • – Niederlassung in Nürtingen 1993
  • – Gutachter für Kieferorthopädie der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg
  • – Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften.
  • – Implementierung eines QM Systems und Zertifizierung gem. DIN EN ISO 9001: 2008 im Jahr 2010

Dr. Sylvia Vennemann

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

  • – Geb. 1985, aufgewachsen in Großburgwedel bei Hannover
  • – Studium der Zahnmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • – Promotion an der Technischen Universität München
  • – Ausbildung zur Fachzahnärztin für Kieferorthopädie in Berlin, Aachen und Köln
  • – Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften

UNSER TEAM

Behandlung

Frühbehandlung

Die frühzeitige Diagnostik von Zahn- und Kieferfehlstellungen, auch bei sehr jungen Kindern, nimmt in unserer Praxis einen besonderen Stellenwert ein. Störungen der Gebissentwicklung können teilweise genetisch bedingt sein, werden aber auch häufig durch äußere Einflüsse wie Lutschgewohnheiten, Fehlfunktionen, Ernährungsfehler, frühzeitigen Milchzahnverlust usw. hervorgerufen. Durch eine Untersuchung im Alter von 4 - 6 Jahren, können bereits Abweichungen von der Norm erkannt werden. Durch frühzeitige Behandlung kann einer weiteren Fehlentwicklung vorgebeugt werden. Die Hauptaufgabe einer kieferorthopädischen Frühbehandlung besteht darin, die Faktoren zu beseitigen, die eine weitere Fehlentwicklung begünstigen würden. Zum Beispiel sollte eine gestörte Schneidezahnstellung frühzeitig korrigiert werden, um eine Verbesserung der Sprach- und Schluckfunktion zu erreichen. Fehlstellungen der Backenzähne („Kreuzbiss“) können eine Fehlposition des Unterkiefers hervorrufen, die unbehandelt später zum „Schiefwachsen“ des Gesichtes führen kann. Eine Frühbehandlung wird vorwiegend mit herausnehmbaren Geräten durchgeführt. Die Behandlungszeit beträgt in den meisten Fällen 12 bis 18 Monate. In vielen Fällen ist trotzdem im Alter von 10 bis 13 Jahren eine Hauptbehandlung notwendig, die dann aber einfacher und mit geringerem apparativem und zeitlichem Aufwand durchzuführen ist.

Kinder und Jugendliche

Die eigentliche kieferorthopädische Behandlung beginnt normalerweise im 9. bis 11. Lebensjahr. Der Beginn ist sowohl vom Gebiss- und allgemeinen Entwicklungsstand des Kindes abhängig, als auch vom Ausmaß der Fehlstellung. Eine optimale Zahnstellung hilft Karies, Zahnfleischerkrankungen und Funktionsstörungen zu verhindern und fördert das Selbstbewusstsein der Kinder- und Jugendlichen. Nach klinischer Untersuchung und Analysen von Gebissmodellen, Röntgenbildern und Fotos wird ein Behandlungsplan erstellt. Welche Art von Behandlungsapparatur verwendet wird, hängt von der zugrunde liegenden Anomalie ab. Teilweise kann mit herausnehmbaren "Zahnspangen" behandelt werden, aufgrund der präziseren Wirkung wird aber in viele Fällen eine festsitzende "Zahnspange" verwendet. Nach der aktiven Behandlung haben die Zähne noch lange die Tendenz in die alte Richtung zurückzuwandern. Das kann verhindert werden, indem der Patient eine herausnehmbare Spange in der Nacht trägt. Die optimalere Lösung ist in den meisten Fällen die Befestigung eines Drahtes, unsichtbar an der Innenseite der Frontzähne. Dieser Retainer hat den Vorteil, dass er nicht vergessen oder verloren werden kann und man kann ihn bei Bedarf viele Jahre belassen.

Erwachsene

Häufig besteht die Ansicht, dass Kieferorthopädie ein Privileg von Kindern und Jugendlichen ist. Grundsätzlich ist die Behandlung bei Heranwachsenden am einfachsten möglich. Aber auch bei Erwachsenen kann eine Behandlung aus ästhetischen oder funktionellen Gründen durchgeführt werden – und zwar in jedem Alter. Kieferorthopädie bei Erwachsenen zwischen 30 und 50 sind in der Praxis alltäglich, selbst Behandlungen von 60- oder 70-Jährigen keine Seltenheit. So wie sich Zähne im Laufe der Zeit ungünstig verschieben können, kann die Zahnbewegung auch wieder in die richtige Richtung erfolgen. Voraussetzung ist ein gesunder Zahnhalteapparat und ein gesundes Zahnfleisch. Gegebenenfalls muss vor der kieferorthopädischen Behandlung bei Ihrem Zahnarzt eine Parodontosebehandlung durchgeführt werden. Wir arbeiten hier eng mit dem Zahnarzt Ihres Vertrauens zusammen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen. Eine kieferorthopädische Behandlung bei Erwachsenen muss in vielen Fällen nicht mehr wie früher mit sichtbaren Zahnspangen durchgeführt werden. Bei leichten bis mittelschweren Fehlstellungen ist eine Behandlung mit dem System nahezu unsichtbar möglich, auch bei Berufstätigen die in der Öffentlichkeit stehen und Kundenkontakt haben. Nach einer aktiven Behandlung muss das Ergebnis langfristig stabilisiert werden um einen Rückfall zu vermeiden. Lassen Sie sich individuell beraten, auch für Sie gibt es einen Weg zu schönen Zähnen. Kieferorthopädie ist keine Frage des Alters, sondern der Einstellung.

Kontakt

Dr. Volker Lorch
Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
Heiligkreuzstraße 12
72622 Nürtingen

Telefon :  07022 | 37979
E-Mail :  info@dr-lorch.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Diensthabender Zahnarzt in Notfällen : 0711 | 7877755
In der Nacht können Sie sich direkt an das
Katharinenhospital in Stuttgart wenden.

Dr. med. dent. Volker Lorch
Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
Heiligkreuzstraße 12
72622 Nürtingen
Telefon : 07022 . 37979

Zuständige Kammer:
Landeszahnärztekammer BW
Albstadtweg 9, 70567 Stuttgart

Berufsrechtliche Regelungen:
http://lzk-bw.de/

Zuständige Aufsichtsbehörde:
KZV Stuttgart, Albstadtweg 9, 70567 Stuttgart

Gestaltung der Praxis durch :
Gueli&Riehl (www.outin.de)